Alle Beiträge von m.teumert

Wiederaufnahme des Trainingsbetriebes

Seit dem 13. März 2020 ruhen auf Grund der Coronavirus-Pandemie die Bälle in der Sporthalle der Pestalozzi-Schule. Grund: Einstellung des Trainings- und Spielbetriebs bei den Tischtennis-Freunden Bönen (TTF Bönen).

Ab 11. Mai ist laut der Coronaschutzverordnung – CoronaSchVO die Öffnung von Sporthallen/Kursräumen der Sportvereine unter strengen Abstands- und Hygieneauflagen wieder möglich. Dies veranlasste den Vorstand, ein Konzept zur Wiederaufnahme des Trainingsbetriebes zu erstellen und sich damit an den Bürgermeister zu wenden, um die Freigabe der Sporthalle zu erbitten.

“Die Kommunikation war sehr offen und zielorientiert,” berichtet Martin Teumert, 1. Vorsitzender der TTF Bönen. “Wir haben mit Bürgermeister Rotering offene Fragen besprochen und darauf hin unser Konzept ergänzt.” Auch mit dem Fachbereichsleiter Jörg-Andreas Otte habe er einige konstruktive Telefonate geführt, ergänzt Teumert. “Wir sind auf der Zielgeraden und hoffen, bald die Türen für ein geregeltes Training öffnen zu können.”

Die TTF arbeiten im Hintergrund schon an der Umsetzung der im Konzept genannten Maßnahmen. Hier stehen neben der Koordination von Trainingsgruppen, Auf- und Abbau auch Reinigungs- und Hygienemaßnahmen im Vordergrund. In einem Ortstermin am vergangenen Freitagabend ging Teumert gemeinsam mit dem Kassierer Jens Topel das Konzept Schritt für Schritt durch. Sie erstellten eine Checkliste für den Hallendienst, der den Ablauf des Trainings und die Umsetzung der erforderlichen Maßnahmen gewährleisten soll.

Mit Abstand und Mund-Nase-Schutz: Martin Teumert (l) und Jens Topel bei der Begehung der Sporthalle.

Ein Stolperstein stellt hier noch die Beschaffung und Bereitstellung von Hand- und Flächendesinfektionsmitteln dar. Hier sind, entgegen der Annahme des Landesportbundes NRW, die Vereine selber in der Pflicht, entsprechende Maßnahmen zu ergreifen. Die TTF sehen nicht die entstehenden Kosten als Problem, sondern eher die zeitnahe Beschaffung.
“Ich habe mich hier sehr früh an den Vorsitzenden des Gemeindesportverbandes Bönen (GSV), Dirk Presch, gewandt,” weiß Martin Teumert zu berichten. Das Thema betrifft ja nicht nur die TTF, es betrifft alle Sportvereine in der Gemeinde Bönen. Seit dem stehen Presch und viele Vorsitzende der dem GSV angeschlossenen Vereine in ständigem Kontakt. Über den GSV soll die Beschaffung und auch die Verteilung der benötigten Hygieneartikel organisiert werden.
Auch Presch steht hier in enger Kommunikation mit der Gemeindeverwaltung.

Bevor das Training wirklich startet, wird der Vorstand die Mitglieder über die notwendigen Maßnahmen informieren. Eine wichtige Maßnahme ist die Voranmeldung der jeweiligen Trainingsteilnehmer, die Erfassung der Trainingsgruppen zur Nachverfolgung möglicher Infektionsketten.

Der Vorstand der TTF Bönen nimmt die Maßnahmen der CoronaSchVO zur Vermeidung von Neuinfektionen weiterhin ernst und verfolgt nach wie vor die einschlägigen Veröffentlichungen sowie die Bewertung der Lage der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV 2 in der Region.

TTF Bönen

Corona-Virus: Weiteres Aussetzen des Trainingsbetriebes bis zunächst 04.05.2020

Liebe Tischtennis-Freunde,
liebe Mitglieder, liebe Eltern,

in einer Kabinettsitzung hat die Landesregierung Nordrhein-Westfalen am Sonntag, 15. März 2020, weitere Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Virus-Pandemie beschlossen und veröffentlicht.

Diesem Beschluss folgte heute der Erlass einer Allgemeinverfügung des Bönener Bürgermeisters zur Anordnung von Schutzmaßnahmen hinsichtlich der Verhütung und Bekämpfung der Ausbreitung des Corona-Virus.

Mit sofortiger Wirkung werden bis zunächst zum 04.05.2020 unter anderem folgende Anordnungen getroffen:

Die Durchführung von öffentlichen und privaten Freizeitveranstaltungen werden, ungeachtet der Teilnehmerzahl, untersagt. Zu den Veranstaltungen in diesem Sinne gehören auch Kultur-, Sport- und sonstige Freizeitveranstaltungen (z. B. Osterfeuer, Zusammenkünfte in Sportvereinen und sonstigen Sport- und Freizeiteinrichtungen).

Dies unterstreicht den Beschluss des Vorstandes vom vergangenen Freitag, neben dem Spielbetrieb auch den Trainingsbetrieb auszusetzen und weitet diesen bis Anfang Mai aus. Dies betrifft ebenfalls die Terminfindung der Mitgliederversammlung.

Wir werden die weitere Entwicklung der Lage beobachten und uns über die offiziellen Stellen auf dem aktuellen Stand halten. Sollten sich Veränderungen einstellen, die einen Einfluss auf den Trainingsbetrieb oder das Vereinsleben haben, werden wir euch auf diesem Weg informieren.

Bitte achtet auf euch und eure Familien und versucht, durch die Anpassung euer Freizeitaktivitäten und die Vermeidung von nicht unbedingt notwendigen sozialen Kontakten, das Risiko einer Ansteckung zu vermindern. Das Aussetzen des Trainingsbetriebes ist unser Beitrag, der weiteren schnellen Ausbreitung des Corona-Virus SARS-CoV-2 durch Einreißen von Infektionsketten entgegen zu wirken.

Für Rückfragen bin ich gerne für euch telefonisch oder per Email erreichbar.

Bitte bleibt gesund!

Mit sportlichem Gruß

Martin Teumert
1. Vorsitzender


Quellen:

Landesregierung Nordrhein-Westfalen: https://www.land.nrw/corona und https://www.land.nrw/de/pressemitteilung/landesregierung-beschliesst-weitere-massnahmen-zur-eindaemmung-der-corona-virus (15.03.2020) und
Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus (Stand: 30. März 2020)

Kreis Unna: https://www.kreis-unna.de/nachrichten/n/coronavirus-1/ (aktuelle Informationen)

Gemeinde Bönen: https://www.boenen.de/meta/news/anordnung-von-schutzmassnahmen-zur-verhuetung-und-bekaempfung-der-ausbreitung-des-corona-virus/ und Allgemeinverfügung (16.03.2020) und Allgemeinverfügung (Fortschreibung) (18.03.2020)

Aussetzung des Trainings- und Spielbetriebs der TTF Bönen bis 17.04.2020

Liebe Tischtennis-Freunde,
liebe Mitglieder, liebe Eltern,

heute morgen haben der Deutsche Tischtennis-Bund (DTTB) und der Westdeutsche Tischtennis-Verband (WTTV) mitgeteilt, dass der Spielbetrieb wegen der Ausbreitung des Coronavirus mit sofortiger Wirkung bis zunächst einschließlich 17. April 2020 ausgesetzt wird. Dies betrifft den kompletten Individual- und Mannschaftsspielbetrieb in Verantwortung des DTTB, des WTTV sowie seiner Bezirke und Kreise.

Der Vorstand der Tischtennis-Freunde Bönen reagiert darauf und setzt neben dem Spielbetrieb auch den Trainingsbetrieb sowie alle geplanten Veranstaltungen ebenfalls bis einschließlich 17. April 2020 aus.

Dies betrifft auch die für den 29. März 2020 angesetzte Mitgliederversammlung. Der neue Termin wird zu gegebener Zeit fristgerecht bekannt gegeben.

Über die weiteren Schritte werden wir in den nächsten Wochen beraten. Hierüber werden wir euch über die bekannten Wege informieren. Neben den Entwicklungen der Pandemie in der Region werden wir hier die weiteren Entscheidungen der Behörden sowie der Verbände abwarten.

Bitte gebt auf euch und eure Umgebung acht und bleibt gesund.

Sportliche Grüße
Martin Teumert
1. Vorsitzender

300. Meisterschaftsspiel für Carsten Wilke

Zum Ende der Hinrunde bestritt Carsten Wilke sein 300. Meisterschaftsspiel im Trikot der TTF Bönen.
Angefangen hatte er seinerzeit beim CVJM Altenbögge.

Zu beginn der Partie TTF Bönen IV – SuS Scheidingen gratulierten ihm neben seinen Mannschaftskameraden auch der erste Vorsitzende Martin Teumert und dankte ihm sowohl für sein Engagement am Tisch als auch für sein großes ehrenamtliches Engagement.
Aus seinen Händen nahm Carsten die Urkunde und das obligatorische Präsent des vereins entgegen.

Das Spiel endete für 9:3 für Bönen, Carsten blieb “sauber”.