Janreshauptversammlung / Neue Damenwartin und neuer Jugendwart

Personelle Wechsel bei den TTF / Anregung für Ortsmeisterschaft
Bönen – Karina Koerdt ist neue Damenwartin der Tischtennisfreunde Bönen, der dritte Vorsitzende des Vereins Fabian Neumann wird künftig die Interessen der Jugend wahren. Dem neuen Jugendwart folgt Tim Heyer als Stellvertreter des stellvertretenden Vorsitzenden in den Vorstand.
Das ist das Ergebnis, das die von 25 Mitgliedern besuchte Jahreshauptversammlung der TTF in der Gaststätte Kreutz beschloss.
Das Vereinsleben sei harmonisch, lobte Vorsitzender Martin Teumert. Als Erfolg in der Außendarstellung nannte er die Teilnahme der TTF an der 50-Jahr-Feier der Gemeinde. Noch vor den Sommerferien wolle der Vorstand in Projekttreffen die Umsetzung des Konzepts TTF 2020 überprüfen. Das soll den Klub fit machen für die Zukunft. Kurz: Mitglieder sollen sich verstärkt mit den TTF identifizieren, in allen Bereichen aktiv mitarbeiten.
Sportlich sei das Jahr ein erfolgreiches gewesen, erinnerte Trainer und Geschäftsführer Walter Darenberg an zahlreiche Aufstiege. Die Bönener holten vier Meistertitel. Die NRW-Liga-Jungen stehen am 4. Mai (14 Uhr, Pestalozzihalle) im Viertelfinale der westdeutschen Mannschaftsmeisterschaft.
„Das Training könnte aber trotzdem besser besucht sein“, mahnte Darenberg, auch angesichts der Überprüfung der Auslastung der Bönener Sportstätten durch die Gemeinde.
Das Training war auch Thema einer Aussprache unter den Mitgliedern. Thema: Dürfen Nichtvereinsmitglieder mit trainieren? Hintergrund: Ein ehemaliges Mitglied war wegen „schlechter Trainingsbedingungen“ aus dem Verein ausgetreten, nutzte die Halle aber weiter. Die Sache sei durchaus zweischneidig. Zum einen bezahlen die Mitglieder mit ihren Beiträgen das Material, zum anderen seien Spieler anderer Vereine als Sparringspartner willkommen. Eine Grundsatzentscheidung gegen einzelne Nichtmitglieder sei auch unmöglich, meinte Teumert.
Eher in die Vergangenheit zielte ein Vorschlag von Marco Goeke. Er erinnerte an die letzte Ortsmeisterschaft im Tischtennis 1984 und regte eine Neuauflage an. Eventuell seien ja auch Spieler anderer Vereine in Bönen sesshaft, hieß es. Ansonsten würde es eine Art Vereinsmeisterschaft.
Geehrt wurde Carsten Wilke für 25-jährige Mitgliedschaft. Jochen Darenberg und Dirk Düsing sind 40 Jahre im Verein, waren aber nicht anwesend. ml