TTF-Jungen setzen ihre Dominanz fort

NRW-Liga, Jungen: TTF Bönen – LTV Lippstadt II 11:1
Die erste Jungenmannschaft der TTF Bönen dominieren weiter die NRW-Liga. Auch der ungeschlagene Tabellenzweite, die zweite Mannschaft des LTV Lippstadt, musste die Ausnahmestellung der Bönener Jungen anerkennen. Zuvor mussten die Tischtennisfreunde jedoch kurzfristig ihre Aufstellung ändern. Für den in Quarantäne weilenden Phil Kleine sprang Max Fortmann ein.

Damit schwächten sich die Tischtennisfreunde jedoch keineswegs. Fortmann und Tyson Tan Hasse und Toni Ramljak blieben in ihren jeweiligen drei Einzeln ohne Satzverlust. Lediglich Patrick Drepper musste insgesamt fünf Satzverluste hinnehmen. Gegen Jan Lenz und Finn Tschense setzte er sich mit 3:1 durch. Gegen Jakob Khoualdia musste er sich jedoch mit 0:3 geschlagen geben. Bei dem deutlichen 11:1 Sieg war dies jedoch nur ein kleiner Schönheitsfehler.
TTF: Tan Hasse 3:0, Ramljak 3:0, Fortmann 3:0, Drepper 2:1

Bezirksliga Nord, Jungen: TTF Bönen II – DJK Roland Rauxel 8:4
Auch die zweite Jungenmannschaft thront weiterhin ungeschlagen an der Tabellenspitze. Gegen den Tabellenvorletzten setzten sie sich mit 8:4 durch.
Die Grundlage für den Erfolg setzte Felix Hirschberg, der in seinen drei Einzeln erneut ungeschlagen blieb. Doch auch Ömer Aydeniz und Jonah Thielemeier mussten sich bei zwei Siegen lediglich jeweils Leon Blau geschlagen geben. Den achten Punkt holte Colin Drepper, der im ersten Meisterschaftsspiel noch ohne Sieg geblieben ist. Anschließend stand er gar kurz vor seinem zweiten Saisonsieg, gab jedoch noch eine 2:0-Satzführung aus der Hand. ATH
TTF: Hirschberg 3:0, Aydeniz 2:1, Thielemeier 2:1, C. Drepper 1:2