Archiv der Kategorie: Aktuelles

Information Corona – Trainingsbetrieb

Kein Tischtennistraining bis zum 30, November 2020
Das Land Nordrhein-Westfalen hat einschneidende Regeln zur Bewältigung der Corona-Pandemie beschlossen. Sie gelten ab dem 2. November und – erstmal – bis zum 30. November 2020.
Davon betroffen ist der Trainingsbetrieb bei den Tischtennis-Freunden in Bönen; bis Ende November findet demnach kein Tischtennis-Training mehr statt.

Information Corona – Trainingsbetrieb weiterlesen

Einladung der ersten Herrenmannschaft zum letzten Heimspiel am 24.04.2016, 13:45 Uhr

Liebe Tischtennis-Freunde,
am kommenden Sonntag ist es soweit: Zum vorerst letzten Mal wird unsere erste Mannschaft in der Regionalliga an den Start gehen. Es wird nicht nur das letzte Spiel der Ersten in ihrer langjährigen Spielklasse sein, sondern für viele TTFler auch ihr erst einmal letztes Spiel für unseren Verein. Einladung der ersten Herrenmannschaft zum letzten Heimspiel am 24.04.2016, 13:45 Uhr weiterlesen

Minimeisterschaften 2015/2016 – 11.09. , 16 Uhr

TTF Bönen sucht den neuen Timo Boll

mini-meisterschaft

Nicht selten werden aus „mini“-Meistern im Tischtennis später Nationalspieler. Einen Spieler wie Rekord-Europameister Timo Boll zu finden, ist aber nicht die Hauptsache. Es geht vor allem um den Spaß am Spiel. Und dabei sind die Kleinsten in Bönen zumindest einen Tag lang die Größten.

Minimeisterschaften 2015/2016 – 11.09. , 16 Uhr weiterlesen

300. Meisterschaftsspiel für Carsten Wilke

Zum Ende der Hinrunde bestritt Carsten Wilke sein 300. Meisterschaftsspiel im Trikot der TTF Bönen.
Angefangen hatte er seinerzeit beim CVJM Altenbögge.

Zu beginn der Partie TTF Bönen IV – SuS Scheidingen gratulierten ihm neben seinen Mannschaftskameraden auch der erste Vorsitzende Martin Teumert und dankte ihm sowohl für sein Engagement am Tisch als auch für sein großes ehrenamtliches Engagement.
Aus seinen Händen nahm Carsten die Urkunde und das obligatorische Präsent des vereins entgegen.

Das Spiel endete für 9:3 für Bönen, Carsten blieb “sauber”.