Hattrick droht

TTF-Reserve noch ohne Sieg
Erst zweimal standen die TTF Bönen II in dieser Saison an den Tischen – und verloren genauso oft. „Unsere Spiele kommen noch“, sagt Bönen-Akteur Marco Goecke, der sich von dem schlechten Saisonstart nicht beunruhigen lassen möchte. Zumal er weiß, dass es noch schlimmer kommen könnte:
Auch beim TTC Turflon Werl am Samstag um 17.30 Uhr gehen die TTF nämlich als Außenseiter ins Spiel. „Das wird schwierig“, sagt Goecke über den Auftritt beim ungeschlagenen Tabellendritten.
Es droht die dritte Niederlage im dritten Spiel. Zunächst einmal aber sind die Bönener froh, morgen erstmals in dieser Saison ihre Stammbesetzung aufbieten zu können: Die Routiniers Goecke, Franz-Josef Hürmann und Thomas Werthmann sind ebenso mit an Bord wie Niklas Brackelmann, Luca Bluhm und Tyson Tan Hasse.
„Wir möchten personell Konstanz reinbekommen“, sagt Goecke. Fehlen werden Andreas Rosenhövel und Andreas Hecker, die allerdings ohnehin nicht fest eingeplant sind.
Dass Werl mit zwei Siegen und einem Unentschieden in die Spielzeit gestartet ist, kommt nicht weiter überraschend: Die Vorsaison beendete der TTV als Dritter der Abschlusstabelle, ähnlich weit nach oben wird es wohl auch in dieser Saison gehen. Werl gehört zum Kreis der Aufstiegsfavoriten.
Eine Überraschung würden die Bönener trotzdem gerne landen.  jan
TTF II: Goecke, Hürmann, N. Brackelmann, T. Werthmann, Bluhm, Tan Hasse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.