Weiter warten auf den ersten Sieg

Niederlage trotz 5:3-Führung / Starker Thomas Werthmann
Landesliga: TTF Bönen II – TTSG Rietberg-Neuenkirchen 6:9
Die zweite Mannschaft der TTF Bönen bleibt auch weiterhin punktloses Schlusslicht der Landesliga. Auch das Nachholspiel gegen die TTSG Rietberg-Neuenkirchen am Dienstagabend in der Pestalozzi-Sporthalle konnten die Bönener nicht nutzen, um ein erstes Erfolgserlebnis im Spieljahr zu feiern. „Ein Punkt war drin“, sagte TTF-Akteur Marco Goecke nach der Partie, am Ende aber stand eine 6:9-Niederlage.
Die vierte Pleite im vierten Saisonspiel. Zwar ist Bönen mit einem undankbaren Spielplan in die Saison gestartet, als einzige noch punktlose Mannschaft der Liga beginnt für die Tischtennisfreunde aber nun wohl schon vorzeitig der Abstiegskampf.
Lange hatte es danach ausgesehen, als könnten die Gastgeber gegen Rietberg die Trendwende schaffen. Nach einem 1:2-Rückstand aus den Doppeln spielten die Gastgeber einer hervorragende erste Einzelrunde: Goecke (3:0 gegen Bökenkamp), Altmeister Franz-Josef Hürmann (3:1 gegen Schäfer) und Niklas Brackelmann (3:0 gegen Wischer) eröffneten mit drei schnellen Siegen – 4:2 für Bönen.
Später legte Thomas Werthmann mit einem 14:12Erfolg im Entscheidungssatz gegen Theilmeier nach. „Wir waren eigentlich gut im Spiel“, so Goecke. Eigentlich. Bei einer 5:3-Führung aber traf Bönen erst die knappe Fünf-Satz-Niederlage von Bluhm (gegen Krampe), wenig später ereilte Hürmann dasselbe Schicksal gegen Bökenkamp. „Da ist das Ganze gekippt“, sagt Goecke.
Bönen musste die Führung abgeben – und bekam sie auch nicht mehr zurück an diesem Abend. „Danach hat sich für uns keine Möglichkeit mehr ergeben, das Spiel nochmals zu drehen“, so Goecke.
Daran änderte auch Bönens diesmal erfolgreichster Spieler nichts: Thomas Werthmann gewann auch sein zweites Einzel gegen Krampe. Es war Bönens sechster Spielpunktgewinn – zwei zu wenig für den ersten doppelten Punktgewinn in dieser der Saison.   Jan
TTF: Goecke/Hürmann 1:0, N. Brackelmann/Bluhm 0:1, Hecker/T. Werthmann 0:1 – Goecke 1:1, Hürmann 1:1, N. Brackelmann 1:1, Hecker 0:2, T. Werthmann 2:0, Bluhm 0:2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.